Die Krypto Basics – Kryptowährungen einfach erklärt!

Eine Kryptowährung ist ein rein digitales Zahlungsmittel. Es kann gehandelt und getauscht werden und ist vollkommen unabhängig von Banken und Staat. 

Die kryptographischen Werkzeuge, die die Währungen so sicher machen, basieren auf Blockchains und digitalen Signaturen.

Verschaffen wir uns einen groben Überblick darüber, was eine Blockchain ist und warum sie die Kryptowährungen so sicher machen soll.

Eine Blockchain ist eine aneinander Reihung von digitalen Datensätzen.
Sie wird von einigen Experten mit einem Buchhaltungssystem verglichen, da in den einzelnen Blöcken Transaktionen gespeichert sind.
Zum Beispiel können dort Daten von Überweisungen oder Bestellungen abliegen.

Die Blockchain existiert aber nicht nur einmal auf einem bestimmten Rechner, sondern jeder Teilnehmer des Systems hält eine Kopie.
Diese Kopien werden dauerhaft synchron gehalten.
Jeder, der auf illegale Weise einen Datensatz ändern möchte, würde scheitern, da der manipulierte Block vom System ausgeschlossen wird. 

Was sind die Vorteile einer Kryptowährung?

Jeder kennt es. Man tätigt eine Überweisung und würde das Geld am liebsten sofort auf der Plattform oder dem anderen Konto haben.
Die meisten „normalen“ Überweisungen dauern aber 1-2 Werktage


Dieses Problem gäbe es bei Krypto-Geld nicht, da dort keine Bank die Transaktion annehmen und durchführen muss. Die Überweisung wäre praktisch in Echtzeit erledigt.

Dank der eben erwähnten Blockchain sind Manipulation und Fälschungen nahezu ausgeschlossen.

Die Kryptowährungen sind weltweit nutzbar. Es ist nicht mehr nötig sein Geld in andere Währungen umzutauschen oder Gebühren zu bezahlen.

Hinter dir als Käufer oder Verkäufer steht ein Identifikationscode und kein Name. Fälschlicherweise denken viele Menschen, sie wären deshalb vollständig anonym. Mit dem Identifikationscode hast du ein Pseudonym bei deinen Transaktionen.

Was sind die Nachteile von Kryptowährung?


Einige Kriminelle machen sich Kryptowährungen zu ihrem Vorteil, indem sie diese zum Kauf von Drogen, Waffen oder für Geldwäsche missbrauchen. 

Aktuell weisen die Währungen noch extreme Kursschwankungen auf, was sie als Zahlungsmittel eher ungeeignet macht.

Ein großes Thema ist auch der extrem hohe Energieverbrauch, der durch das Mining entsteht.
Einige Währungen versuchen bereits ihren ökologischen Fußabdruck zu verringern, was nur bedingt funktioniert.

Es existiert lediglich digital.

Man benötigt eigenverantwortliches Handeln, da das Geld nicht von einer Bank verwaltet wird. Diesen Punkt erklären wir später nochmal genauer.

Wo und wie kann ich meine Kryptowährung lagern?

Die erste Möglichkeit, ist die Aufbewahrung auf der Plattform, wo du die Währung gekauft hast.
Denn wenn du dir eine Kryptowährung kaufst, wird automatisch eine Wallet erstellt, in dem das Krypto-Geld lagert.
Der Vorteil daran ist, dass man sich selbst nicht um eine Lagerung kümmern muss.
Ein Nachteil ist aber, dass der Broker deine Coins hält und beim Verschwinden der Plattform das Risiko besteht, dass du den Zugang zu deiner Wallet verlierst.
Beim Erstellen eines Kontos auf einer Website, bekommst du einen private Key, den du dir unbedingt aufschreiben und sicher aufbewahren musst.
Denn falls du deine Account Daten mal verlierst oder vergisst, kommst du ohne den Key nicht mehr an dein Krypto-Geld.

Die zweite Möglichkeit wäre das Lagern der Kryptowährungen mithilfe einer Wallet-Software auf dem eigenen Rechner.
Aber Vorsicht, wenn deine Festplatte kaputt gehen sollte und du den private Key nicht mehr hast, sind alle deine Kryptowährungen verloren.

Diese beiden Möglichkeiten nennt man Hot-Storage, da bei diesen Varianten eine aktive Internetverbindung bestehen muss.  

Eine weitere Möglichkeit wäre eine Lagerung auf einem offline Device, wie einem USB-Stick oder einer externen Festplatte. Hier besteht das Risiko, dass man den Stick oder die Festplatte verlieren kann. 

Die Art von Lagerung wird Cold Storage genannt, da diese ohne jegliche Verbindung zum Internet funktioniert.

Eine Frage, die bestimmt viele von euch im Hinblick auf eine Investition interessiert, ist: Was beeinflusst eigentlich den Kurs einer Kryptowährung? Und lohnt es sich zu investieren?

Mehr dazu erfährst du in diesem Video: